Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite und über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Uns ist Datenschutz ein besonderes Anliegen. Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.

1. Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung?

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die im Impressum aufgeführte:

Lotto24 AG
Straßenbahnring 11
20251 Hamburg
Telefon: 040 - 8 222 39 - 0
Fax: 040 - 8 222 39 - 70
E-Mail: office@lotto24.de

Datenschutzbeauftragter der Lotto24 AG ist:

Dr. Uwe Schläger

datenschutz nord GmbH
Konsul-Smidt-Str. 88
28217 Bremen
datenschutzbeauftragter@lotto24.de

2. Welche Daten verarbeitet die Lotto24 AG?

2.1 Aufruf der Seiten unter www.lotto24-ag.de

Wenn Sie unsere Webseite aufrufen, erheben wir Daten über Zugriffe auf die Seite und speichern diese in den Server-Logfiles ab. Das Hosting der Seite erfolgt bei der EQS Group AG, Karlstrasse 47, 80333 München, so dass diese die Daten für uns weisungsgebunden im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsvertrags verarbeiten. Folgende Daten werden protokolliert:

  • Besuchte Website
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
  • Menge der gesendeten Daten in Byte
  • Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
  • Verwendeter Browser
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendete IP-Adresse – die IP Adresse wird nach 24 h anonymisiert.
    Das heißt, sie wird so verkürzt, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist.

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen, zur Verbesserung der Website und in dem Interesse, Angriffe auf unsere Webseiten erkennen, eingrenzen und beseitigen zu können. Ihre personenbezogenen Daten (IP-Adresse) werden nach 24 h anonymisiert, das heißt, sie werden so verkürzt, dass ein Personenbezug nicht mehr herstellbar ist. Wir behalten uns vor, die noch nicht anonymisierten Server-Logfiles zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.

2.2 Investor Relations – Abo Service

Sie haben die Möglichkeit, sich bei uns für den Verteiler zum Erhalt von Geschäftsberichten/Zwischenberichten und/oder dem Investor Relations Verteiler anzumelden. Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Anmeldung zum jeweiligen Verteiler mitteilen, ausschließlich für den Zweck des Versandes der ausgewählten Informationen. Wir setzen hierfür im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsverhältnisses einen Dienstleister, die EQS Group AG, Karlstrasse 47, 80333 München, ein. Dementsprechend werden die Daten auf deren Server streng weisungsgebunden für uns verarbeitet. Eine Datenverarbeitung zu anderen Zwecken und eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Für den Service benötigen wir folgende Daten:

  • Ihren Vor- und Nachnamen,
  • die E-Mailadresse und
  • das Land, in dem Sie leben.

Weitere Angaben können Sie mitteilen, müssen dies jedoch nicht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies können Sie entweder mit einer formlosen E-Mail an ir@lotto24.de, über das Formular auf der Webseite unter „Investor Relations“ – „Abo-Service“ oder indem Sie den Link am Ende der E-Mails klicken. Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen, löschen wir Ihre Daten unverzüglich aus dem Verteiler.

2.3 Karriereseite

Beim Öffnen der Karriereseite werden Sie auf unsere lotto24.de Webseite weitergeleitet. Wie die Datenverarbeitung auf dieser Seite erfolgt, finden Sie in der dortigen Datenschutzerklärung.

2.4 Cookies

Auf unserer Webseite nutzen wir Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und ausgelesen werden können. Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie ihren Browser schließen und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden. Cookies können Daten enthalten, die eine Wiedererkennung des genutzten Geräts möglich machen. Teilweise enthalten Cookies aber auch lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen, die nicht personenbeziehbar sind. Wir nutzen auf unseren Webseiten Session-Cookies und permanente Cookies. Es werden aber lediglich Cookies eingesetzt, die für die technische Funktion der Webseite zwingend erforderlich sind.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Absatz 1 S.1 Buchstabe f DSGVO und in dem Interesse, die Benutzerführung zu optimieren bzw. zu ermöglichen und die Darstellung unserer Webseite anzupassen.

3. Werden meine Daten an Dritte übermittelt?

Ihre Daten werden im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO auch von Dienstleistern, die uns beim Betrieb der Webseite und der damit zusammenhängenden Prozesse unterstützen (z.B. Hosting-Dienstleister), gespeichert oder verarbeitet. Unsere Dienstleister sind uns gegenüber streng weisungsgebunden und entsprechend vertraglich verpflichtet. Bei dieser Art der Datenweitergabe handelt es sich nicht um eine Datenübermittlung. Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt also nicht.

4. Welche Sicherheitsmaßnahmen bestehen?

Wir und unsere Dienstleister setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um zu gewährleisten, dass Ihre persönlichen Daten vor Verlust, unrichtigen Veränderungen, Missbrauch oder unberechtigten Zugriffen Dritter geschützt sind. Die Sicherheitsmaßnahmen werden ständig den verbesserten technischen Möglichkeiten angepasst. Alle Daten, die zwischen Ihrem Computer und uns über das Internet ausgetauscht werden, sind verschlüsselt.

5. Welche Rechte bestehen in Bezug auf meine Daten?

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte.

5.1 Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO)

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

5.2 Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO)

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

5.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

5.4 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.

5.5 Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5.6 Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Darüber hinaus haben Sie nach Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.

Die für die Lotto24 AG zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI)
Prof. Dr. Johannes Caspar
Kurt-Schumacher-Allee 4, 20097 Hamburg
Tel.: 040 / 428 54 - 4040
Fax: 040 / 428 54 - 4000
E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 Datenschutz-Grundverordnung.