Lotto24 AG: Pressemitteilung zum Quartalsbericht - Lotto24 AG erreicht Etappenziele für bundesweiten Start


Lotto24 AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

12.11.2012 / 07:24


Pressemitteilung zum Quartalsbericht

Lotto24 AG erreicht Etappenziele für bundesweiten Start

- Lotto24 erhält Erlaubnis für den Vertrieb staatlicher Lotterien im Internet
- Bisher keine signifikanten Umsätze, Ergebnis durch Anlaufinvestitionen geprägt

(Hamburg, 12. November 2012) Die Lotto24 AG legt heute ihre Zahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2012 vor. Nach dem erfolgreichen Börsendebut im Juli hat die Lotto24 AG Ende September als eines der ersten privaten deutschen Unternehmen eine fünf Jahre geltende Erlaubnis für den Vertrieb staatlicher Lotterien im Internet erhalten, die jedoch einige Hürden für den Geschäftsaufbau enthält. Obwohl damit grundsätzlich die Voraussetzung für eine bundesweite Tätigkeit geschaffen ist, wurden aufgrund der späten Erlaubniserteilung auch im dritten Quartal noch keine signifikanten Umsätze erzielt. Das Ergebnis des Unternehmens in den ersten neun Monaten ist durch Anlaufinvestitionen geprägt.

Die Ende September erteilte Erlaubnis enthält einschränkende Nebenbestimmungen, darunter insbesondere restriktive Jugendschutz-Anforderungen sowie eine Regionalisierungspflicht. Letztere zwingt das Unternehmen, die Spielscheine im Bundesland des jeweiligen Spielers abzugeben und mit allen 16 Landeslotteriegesellschaften Verträge zu schließen und IT-Schnittstellen zu schaffen. Darüber hinaus ist es Lotto24 bisher noch nicht gestattet, bundesweit für das Online-Angebot im TV bzw. im Internet zu werben. Hierfür ist eine zusätzliche Werbeerlaubnis nötig, die erst frühestens Dezember - nach Inkrafttreten des GlüÄndStV in Nordrhein-Westfalen - vergeben wird.

Infolge dieser Einschränkungen war das Geschäft in den ersten neun Monaten des Jahres noch stark limitiert: Lediglich mit Spieleinsätzen aus Schleswig-Holstein in Höhe von 129 Tsd. Euro erwirtschaftete die Lotto24 AG Umsatzerlöse in Höhe von 8 Tsd. Euro (Vorjahr: - Tsd. Euro), das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte -2.694 Tsd. Euro (Vorjahr -133 Tsd. Euro). Dieser Rückgang resultierte überwiegend aus den Kosten des Spin-off, des Börsengangs sowie aus Aufwendungen für den Aufbau des Geschäfts. Der Periodenfehlbetrag stieg auf -2.354 Tsd. Euro (Vorjahr: -110 Tsd. Euro), das Ergebnis je Aktie betrug -0,19 Euro.

Ausblick

Seit Anfang Oktober ermöglicht Lotto24 Kunden in 10 Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Schleswig-Holstein) die Online-Teilnahme am staatlichen Lotto. Das Unternehmen geht davon aus, dass spätestens zum Ende des ersten Quartals 2013 alle restlichen Landeslotteriegesellschaften angebunden sind und damit die Online-Vermittlung von Lotterieprodukten in allen Bundesländern wieder möglich ist. Um den erforderlichen Prozess der Altersverifikation für Kunden möglichst effizient zu gestalten, hat Lotto24 ein neues Verfahren entwickelt, das seit Oktober im Einsatz ist.

Der Geschäftsaufbau hängt maßgeblich von Werbung ab. Sobald die beantragte Werbeerlaubnis vorliegt soll das Angebot bundesweit via TV und Internet aktiv vermarktet werden. Lotto24 verfügt über eine sehr gute Ausgangsposition, um von der Liberalisierung der Online-Lotterievermittlung in Deutschland zu profitieren und die erheblichen Chancen im Markt zu nutzen.

Dazu die Vorstandsvorsitzende Petra von Strombeck: 'Mit dem Erhalt der Erlaubnis haben wir die erste Hürde für den geplanten Aufbau unseres Online-Lottoangebots genommen. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck daran, die Auflagen des Regulierers zu erfüllen und die restlichen Bundesländer anzuschließen. Ohne die erforderliche Werbeerlaubnis fehlt uns allerdings noch immer eine wesentliche Grundlage, um unser Geschäft wirtschaftlich effizient voran bringen zu können. Daher ist bis zum Ende des Geschäftsjahres nicht mit signifikanten Umsätzen zu rechnen.'

Der vollständige Quartalsbericht ist auf der Website der Lotto24 AG im Bereich Investor Relations veröffentlicht: www.lotto24-ag.de.


Über die Lotto24 AG: Die Lotto24 AG (vormals Tipp24 Deutschland GmbH) wurde im Jahr 2010 von der Tipp24 SE zum Zweck der Wiederaufnahme der gewerblichen Online-Spielvermittlung in Deutschland gegründet. Nach dem erfolgreichen Spin-off von der Muttergesellschaft ist die Lotto24 AG seit dem 3. Juli 2012 als eigenständiges Unternehmen im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Die Lotto24 AG konzentriert sich auf die Vermittlung staatlich lizenzierter Lotterieprodukte, wie Lotto 6aus49, Spiel 77, Super 6, EuroJackpot oder die Glücksspirale über das Internet (www.lotto24.de). Lotto24 wird hierbei im Auftrag der Spielteilnehmer tätig und schließt in deren Namen Spielverträge mit den jeweiligen Lotterieveranstaltern ab. Lotto24 verfolgt das Ziel, zum führenden deutschen Vermittler von Lotterieprodukten im Internet zu werden.

Pressekontakt:
Lotto24 AG
Frank Schwarz

Tel.: +49 (0) 611 / 1745 398 0
E-Mail: ir@lotto24.de
Internet: www.lotto24-ag.de



Ende der Corporate News


12.11.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



192592  12.11.2012
[zurück]