Lotto24 AG: Pressemitteilung zum ersten Halbjahr 2012


Lotto24 AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

14.08.2012 / 08:30


Pressemitteilung zum ersten Halbjahr 2012

Lotto24 AG startet erfolgreich in die Selbständigkeit

- Kapitalerhöhung vollständig gezeichnet
- Börsengang am 3. Juli: Erster Kurs 20 % über Emissionspreis
- Rahmenbedingungen für bundesweites Geschäft noch unklar

(Hamburg, 14. August 2012) Die Lotto24 AG hat sich erfolgreich selbständig gemacht: Mit Beschluss der Hauptversammlung der Tipp24 SE am 22. Juni 2012 sind die Anteile an der ehemaligen Deutschland-Tochter der Tipp24 SE planmäßig als Sachdividende an deren Aktionäre ausgeschüttet worden. Im Rahmen des Spin-off hatte die Lotto24 AG zuvor eine Kapitalerhöhung zur Finanzierung des Geschäftsaufbaus durchgeführt, bei der alle neu ausgegebenen Aktien gezeichnet wurden.

Am 3. Juli 2012 startete Lotto24 als eigenständige Aktiengesellschaft erfolgreich im Prime Standard der Frankfurter Börse: Der erste Aktienkurs übertraf mit 3,00 Euro den Emissionspreis von 2,50 Euro um 20 %, was den Börsengang zum bisher erfolgreichsten eines deutschen Unternehmens im Jahr 2012 machte.

Durch die Kapitalerhöhung ist Lotto24 mit erheblichem Eigenkapital ausgestattet, das der Gesellschaft einen breiten Handlungsspielraum zur Wahrnehmung von Wachstumschancen eröffnet. Petra von Strombeck, Vorstandsvorsitzende der Lotto24 AG: 'Lotto24 verfügt über eine sehr gute Ausgangsposition, um von der Öffnung der Online-Lotterievermittlung in Deutschland zu profitieren und die erheblichen Chancen im Markt zu nutzen.'

Seit dem Inkrafttreten der zweiten Stufe des Glücksspiel-Staatsvertrags am 1. Januar 2009 (Internetverbot) wurde Lotto24 im Februar 2012 als erster Online-Vermittler staatlicher Lotterien wieder in Deutschland aktiv - aus regulatorischen Gründen allerdings mit einem bislang auf das Bundesland Schleswig-Holstein begrenzten sowie inhaltlich beschränkten Angebot, das aufgrund der unklaren Rechtslage noch nicht breit vermarktet wurde.

Infolge dessen war das Geschäft im ersten (Start-) Halbjahr 2012 noch stark limitiert: Aus Spieleinsätzen in Höhe von 72 Tsd. Euro erwirtschaftete die Lotto24 AG Umsatzerlöse in Höhe von 5 Tsd. Euro (Vorjahr: - Tsd. Euro), das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte -1.587 Tsd. Euro (Vorjahr -121 Tsd. Euro). Dieser Rückgang resultierte überwiegend aus den Kosten des Spin-off, des Börsengangs sowie aus Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Aufbau des Geschäfts. Der Periodenfehlbetrag stieg um -1.026 Tsd. Euro auf -1.141 Tsd. Euro (Vorjahr: -115 Tsd. Euro), das Ergebnis je Aktie betrug -0,08 Euro.

Derzeit sind die Voraussetzungen für einen bundesweiten Start - trotz des Inkrafttretens des Glücksspiel-Änderungsstaatsvertrags (GlüÄndStV) am 1. Juli 2012 - noch nicht gegeben. Der Genehmigungsprozess ist angelaufen, über die Erlaubniskriterien, die Internetanforderungen und die Werberichtlinie wurde aber noch nicht abschließend entschieden.

Ausblick

Angesichts der noch bestehenden regulatorischen Unsicherheiten geht die Lotto24 AG weiter davon aus, innerhalb von zwölf Monaten in den meisten Bundesländern tätig werden zu können. Dazu plant sie, Vereinbarungen mit weiteren Landeslotteriegesellschaften abzuschließen. Lotto24 will hiernach die Neukundenakquisition durch Werbemaßnahmen intensivieren sowie das Produktportfolio erweitern. Das Unternehmen plant zudem, IT- und Marketingdienstleistungen für den Betrieb von Online-Lotterieservices für große Online-Portale sowie Lotteriegesellschaften anzubieten.

Der vollständige Halbjahresbericht ist auf der Website der Lotto24 AG im Bereich Investor Relations veröffentlicht: www.lotto24-ag.de.

Über die Lotto24 AG: Die Lotto24 AG (vormals Tipp24 Deutschland GmbH) wurde im Jahr 2010 von der Tipp24 SE zum Zweck der Wiederaufnahme der gewerblichen Online-Spielvermittlung in Deutschland gegründet. Nach dem erfolgreichen Spin-off von der Muttergesellschaft ist die Lotto24 AG seit dem 3. Juli 2012 als eigenständiges Unternehmen im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Die Lotto24 AG konzentriert sich auf die Vermittlung staatlich lizenzierter Lotterieprodukte, wie Lotto 6aus49, Spiel 77, Super 6, EuroJackpot oder die Glücksspirale über das Internet (www.lotto24.de). Lotto24 wird hierbei im Auftrag der Spielteilnehmer tätig und schließt in deren Namen Spielverträge mit den jeweiligen Lotterieveranstaltern ab. Lotto24 verfolgt das Ziel, zum führenden deutschen Vermittler von Lotterieprodukten im Internet zu werden.

Pressekontakt:
Lotto24 AG
Frank Schwarz

Tel.: +49 (0) 611 / 1745 398 0
E-Mail: ir@lotto24.de
Internet: www.lotto24-ag.de



Ende der Corporate News



Ende der Corporate News


14.08.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



181466  14.08.2012
[zurück]